NE-Metallindustrie

Reinheit kommt nicht von ungefähr.

Im Bereich der NE-Metalle (Nichteisen-Metalle) liegt der Schwerpunkt unserer Tätigkeit bei wirbelschichtbasierten Verfahren zur Erzaufbereitung und Erzumwandlung. In diesem Zusammenhang hat sich J+G auf die Konstruktion, die Projektierung und auf den Bau zirkulierender Tonerde-Kalzinierungen sowie auf Röstöfen für Pyrit, Zink und andere Nichteisenmetalle spezialisiert.

Wurden in der Vergangenheit zur Kalzinierung von Bauxit meist Drehrohröfen verwendet, so werden heute aufgrund der höheren Wirtschaftlichkeit und Energieeffizienz, für diesen Prozess fast ausschließlich Wirbelschicht-Reaktoren eingesetzt.

Jünger+Gräter hat Anlagen dieser Art auf allen Kontinenten feuerfest ausgekleidet. Unsere große Erfahrung im Bereich der Wirbelschichttechnologie unterstützt unser Engineering sowie die Materialauswahl und gibt unseren Kunden die Sicherheit, sich jederzeit auf ein „proven design“ verlassen zu können. Im Bereich der Zinkröstung hat sich J+G auf den kompletten Umbau und Austausch bestehender alter Öfen fokussiert. So bieten wir unseren Kunden neben der normalen Wartung auch den Austausch ganzer Öfen in kürzester Zeit an, um den Produktionsausfall maximal zu minimieren.

Ein weiteres Highlight von Jünger+Gräter für solche Öfen ist die schalungsfreie Montage der freitragenden Kuppelgewölbe mit Durchmessern von teilweise bis zu 16 Metern, welche von unseren Mitarbeitern weltweit gebaut wurden. Auch für die Aluminiumindustrie mit Anoden-Brennöfen und Schmelzöfen bietet Jünger+Gräter seinen Kunden eine kompetente Beratung und umfassende Projektbegleitung an. Individuelle Lösungskonzepte sowie fach- und termingerechte Realisierung sichern stets eine hohe Anlagenverfügbarkeit. Nähere Erläuterungen zu unseren Beratungs- und Montageleistungen finden Sie hier auf der Seite.

Auch im Buntmetallsektor wurden von uns unterschiedlichste Öfen und Aggregate bereits „engineered“, montiert und geliefert.

Sprechen Sie uns an

+49 6202 944 0+496202944194

Kontaktformular EN